StartseiteAusstellungen/VEranstaltungen
Ausstellungen - Ausstellungsarchiv


Ausstellungsarchiv

18. September 2016 – 19. März 2017
Diva Hutnadel
Ein fast vergessenes Accessoire


 

18. September 2016 – 30. Dezember 2016
Diva Hutnadel
Ein fast vergessenes Accessoire

 

30. April 2015 – 28. August 2016
„Manns-, Weibs- und andere Bilder -
Fotografien von Monika Neumann und Matthias Eckert

 

13. September 2015 – 17. April 2016
Kühn, bunt und frech in Form, Farbe und Dekor
Die Blumenvase der 1950er-Jahre

 

26. April – 23. August 2015
Hommage - Appold in Apolda
Vier Appolds in Apolda

Der Flensburger Künstler Uwe Appold (geb. 1942) ist der Stadt seit mehreren Jahren verbunden. Ergebnisse der Familienforschung der „Appolds“ belegen die thüringische Herkunft der Vorfahren. Mehrere „von Appolds“, „Apolts“ und „Appoldes“ lassen sich zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert in und um Jena und Weimar nachweisen; „aus Apolda kommend“ lautet die namenkundliche Deutung von „Appold“. Mit dem Ausstellungsprojekt verbindet Uwe Appold seinen Familiennamen mit dem Namen der Stadt.

Zu den Stammvätern der Appolds zählen auch bildende Künstler. Sie werden im zentralen Ausstellungsteil im Glocken- und Stadtmuseum Apolda vorgestellt. Da ist zunächst der Kupferund Stahlstecher Johann Leonhard (1809 – 1858) aus Nürnberg zu nennen. Er reproduzierte Gemälde, überwiegend in der Technik des Stahlstiches. Sein Sohn Karl (1838 – 1884) folgte dem Vater im künstlerischen Schaffen und arbeitete als Illustrator für Bücher, Zeitungen und Journale. Uwe Appold (geb. 1942) zeigt Bilder und Plastiken aus den Zyklen „Prometheus“ und „Perceval“, die zwischen 1989 und 1994 entstanden. Auch sein Sohn Olff (geb. 1968) als jüngster der „Vier Appolds in Apolda“ ergriff einen künstlerischen Beruf: Er arbeitet als Fotodesigner.

„Hommage – Appold in Apolda“ umfasst drei thematisch unterschiedliche Ausstellungsteile an verschiedenen Ausstellungsorten: „Vier Appolds in Apolda“, „Biblische Bilderstationen“ und „Wer schreibt, der bleibt - Apoldaer Erdenbilder“ sowie ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm.

Faltblatt zum Ausstellungsprojekt (PDF)
HOMMAGE - APPOLD IN APOLDA

 

10. Januar – 6. April 2015
Faszination Afrika
Reisdokumentationen der Filmproduzenten und Fotografen
Annett und Michael Rischer
Eröffnung: Freitag, 9. Januar, 17 Uhr

 

21.09. – 30.12.2014  
Die ehernen „Schwestern“
Glocken und Kanonen
 

5

1

2

3

4

 

06.04. – 31.08.2014
“phantastisch, impulsiv, kurios  - 
Perspektiven weiblicher Mode“
Ausstellung des Fachgebietes Modedesign
Bereich Angewandte Kunst Schneeberg, Fakultät der Westsächsischen Hochschule Zwickau  

 

12.01. – 16.03.2014
Christine v. d. Heide-Schneider
meine „Eremitage“
Zeichnungen, Malerei und Objekte

Bild1Bild2

 

08.09. – 31.12.2013
Campanula – die Glockenblume

05.05. – 18.08.2013
Apoldas Partnerstädte

 

13.01. – 15.04.2013
Goldenes Myanmar

Faces of the World

 

Ausstellung
09. September – 31. Dezember 2012
125 Jahre Vereinsbrauerei Apolda

„Das Bier aus Thüringen“



Ausstellung
14. Juli - 26. August 2012
Kunst, Erz und Klang

 

Ausstellung
22. April - 24. Juni 2012
Island – Landschaft, Mythen und Literatur



Projekt

15. Januar – 09. April 2012
HIER UND WEG
Apolda-Projekt mit Apoldaer Stadtpflanzen, Wunschkonzert und Torte



Ausstellung
11. September – 31. Dezember 2011
Himmlische Boten - Engel als Glockenzier



26. Juni – 21. August 2011
Apoldaer Schlager
Tücher, Fichus und „Indische Hauben“ aus der Textiliensammlung des Museums


10. April - 13. Juni 2011
ETIKETTEN KULT
Vom gewebten Markenzeichen zum Label




Ausstellung
9. Januar - 27. März 2011                    
Apolda – gespiegelt          
Fotos, Skizzen und andere Bilder von Christine und Gerben van der Heide - Schneider

Apolda gespiegelt


3. Oktober - 31. Dezember 2010
"Die Tischglockensammlung Mangold"

Der gebürtige Thüringer und heute in Wuppertal ansässige Peter Mangold beschäftigt sich seit 40 Jahren mit Tischglocken. Er hat eine umfangreiche Sammlung aufgebaut, die er nun dem Apoldaer Glockenmuseum übergeben möchte, um sie einem breiten Publikum vorstellen zu können. Diese Schenkung ist eine wertvolle Bereicherung und Ergänzung der musealen Sammlung zur Kulturgeschichte der Glocke. Sie soll erstmals in einer Sonderausstellung vom 3. Oktober bis 31.12.2010 im Museum gezeigt werden. Im Anschluss werden Teile der Sammlung im halbjährlichen Wechsel der Exponate in die Dauerausstellung des Museums integriert.


12. September– 31.Dezember 2010                    
100 Jahre Michel-Kataloge


100 Jahre Hugo Michel Kataloge


























27. Juni – 22. August 2010       
Feuerspuren 

Keramik von Carola und Reimar Krüger, Blankenheim


Feuerspuren


18. April – 13. Juni 2010
Der Architekt Herrmann Schneider




24. Januar – 11. April 2010
Mit Faden, Papier, Ton und Rauch

Faden Farbe


3. Oktober 2009 – 28. März 2010
Der Maler Walter Schulz-Matan (1889 – 1965)


Walter Schulz-Matan / offenes Fenster


13. September 2009 - 24. Januar 2010
20 Jahre Feininger-Schüler-Pleinair
in Mellingen 1989 - 2009





05. Juli – 30. August 2009
Margaretha Reichardts Schüler



20. Mai – 31. Juli 2009
Der Dessauer Maler
Zur Geschichte des Dobermanns
Die Sammlung Hackel

Dobermann
















 

5. April - 21. Juni 2009
Der Dessauer Maler
Carl Marx
"Freche, gute Bilder"


22. Januar- 22. März 2009
Die Nasen Die Bösen Die Bunten
Hommage an die Bauhausbühne
das weimarer figurentheater gnadenlos schick

Die Nasen Die Bösen Die Bunten

 

[nach oben]