StartseiteAusstellungen/VEranstaltungen
Ausstellungen - Sonderausstellung


Sonderausstellungen Aktuell

SONDERAUSSTELLUNGEN 2017 PDF

24.09. -  30.12.2017
Ein Hauch von Hollywood
– was einst den Stars gehörte      

Egal ob Ansichtskarten, Briefmarken, Bierdeckel, Medaillen, Handtaschen oder Lesezeichen - fast alle Dinge werden nicht nur im Sinne ihrer Erfinder verwendet, sondern sie werden auch eifrig gesammelt.
Meist beginnt es mit einem „Zufallsfund“, der ein außergewöhnliches Interesse weckt, das sich zur Leidenschaft entwickelt.

Michael-Andreas Wahle ist leidenschaftlicher Filmfan! Sein Interesse gilt besonders der  amerikanischen Filmindustrie mit ihren Stars und „Sternchen“. Seit dreißig Jahren sammelt er persönliche Briefe und Dokumente, signierte Fotos, Schecks, Kleidungsstücke, Requisiten aus den Studios und Auszeichnungen der Filmakteure. Er ist nicht nur auf Autogrammbörsen vertreten, sondern auch bei Auktionen von „Christies“ und „Sotheby’s“. In seiner Sammlung findet man unterschriebene Agenturverträge von Bing Crosby, Richard Burton und Jim Carrey, ein Kleid von Barbra Streisand, Ballerinas von Cher, Utensilien aus dem Besitz von Humphrey Bogart, Katharine Hepburn und  Alfred Hitchcock sowie Requisiten aus dem Film „Titanic“ mit Kate Winslet und Leonardo DiCaprio.

Ein „echter“ Sammler strebt danach, möglichst viele Informationen und Kenntnisse über seine Sammlungsgegenstände zusammenzutragen. Und so weiß auch Michael-Andreas Wahle zu den meisten Ausstellungsexponaten spannende Geschichte zu erzählen.

Die europaweit einzigartige Sammlung wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem  mit dem Fachmedienpreis in der Rubrik „Generationen übergreifende Ausstellung” 2009 in Rüsselsheim.

+ + +

Begleitprogramm zur Ausstellung

Midissage – zur Halbzeit der Ausstellung
Ein Hauch von Hollywood - Was einst den Stars gehörte

Sonntag, 19. November, 15 Uhr
mit Michael-Andreas Wahle
Michael-Andreas Wahle sammelt seit 30 Jahren Briefe, Fotos, Filmrequisiten  und ganz persönliche Dinge der Stars und „Sternchen“ der amerikanischen Filmindustrie. Zur Ausstellung erzählt er spannend, leidenschaftlich und unterhaltsam Geschichten rund um seine außergewöhnlichen Sammlungsstücke, die einst den Stars gehörten …

+ + +

Gelber Montag im Museum
Ein Hauch von Hollywood

Montag, 11. Dezember, 19 Uhr                                           
mit Frank Müller
Frank Müller nimmt einige Filmgrößen von Hollywood genauer unter die Lupe!
Er erzählt Unterhaltsames und Kurioses rund um die Filme und ihre Stars. So gibt er unter anderem eine Antwort auf die Frage: Wie kamen die „Westfilme" auf DDR-Leinwände und stellt Unterschiede in den Filmfassungen für „Ost“ und „West“ vor.

+ + +

Finissage – zum Ausklang der Ausstellung
Ein Hauch von Hollywood

Samstag, 30. Dezember, 16 Uhr
mit Frank Müller
Der besondere Filmnachmittag zur Ausstellung!
Frank Müller erzählt unterhaltsame Geschichten von den Stars und „Sternchen“  und zeigt Ausschnitte aus Hollywood-Klassikern.

 

[nach oben]