StartseiteAusstellungen/VEranstaltungen
Ausstellungen - Sonderausstellung


Sonderausstellungen Aktuell


SONDERAUSSTELLUNGEN 2019 PDF

+ + +

30.09.2018 – 24.03.2019
Ohne Apolda drehte sich kein Rädchen
Uhren aus Ruhla-Glashütte-Weimar

Auch wenn die Uhren nach Friedrich Schiller „dem Glücklichen nicht schlagen“, so sind sie in der Regel doch die unentbehrlichen „Instrumente zur Messung und Anzeige des Ablaufs der Zeit“. In den 1880er und 90er Jahren erzielten die Gebrüder Thiel in Ruhla mit der Produktion von Kinder- und Taschenuhren hohe Absatzzahlen. 1917 gründete die Firma einen Zweigbetrieb in Apolda.

Hier wurden alle rotationsymme- trischen Drehteile für die Uhren hergestellt. Der Betrieb bestand, unter wechselnder Leitung und Firmierung, bis zur Liquidation am 30. Juni 1992. Doch in Apolda wurden nicht nur die Drehelemente für das Uhrenwerk Ruhla, sondern auch für die Uhren aus Glashütte
und Weimar gefertigt. 1967 erfolgte der Zusammenschluss dieser drei größten Uhrenfabriken der DDR zum VEB Uhrenkombinat Ruhla. Aufgrund ihrer hohen Qualität waren ihre Erzeugnisse geschätzt und begehrt und erfreuten sich auch eines hervor- ragenden internationalen Rufes.

Die Ausstellung vermittelt interessante technische Details, präsentiert Standarduhren und Sondereditionen – eine Hommage an die Uhr, auch für diejenigen, die sich gern mit einer solchen schmücken.

 

[nach oben]