StartseiteAusstellungen/VEranstaltungen
Theater im Pavillon

 

Theater im Pavillon
im Museumsgarten



16. Juni - 18. August 2019
„THEATER IM PAVILLON“
im Museumsgarten

Hinter dem GlockenStadtMuseum lädt der Glocken-
garten als Teil des Paulinenparks sowohl Museums-besucher als auch Ortsansässige zum Verweilen ein. Hier haben die größten Glocken des Museums ihren Platz gefunden. Der gusseiserne Pavillon an der Mauer zum Terrassengarten ist Kulisse und Spielstätte für das „Theater im Pavillon“.

Zwischen dem 16. Juni und dem 18. August 2019 öffnet sich der Vorhang dieser Kleinkunstbühne im Grünen an allen Sonntagen jeweils 15 Uhr zu Theater, Musik, Kabarett und szenischen Lesungen.

(Bei ungünstiger Witterung finden die Vorstellungen im „Gelben Salon“ des Museums statt.)


BEST BEET – MEIN QUER OF
Soloprogramm von und mit dem Kabarettisten
Robby Mörre (Bad Köstritz)

8 Jahre Solokabarett. 4 Soloprogramme. Die Zeit ist schnelllebig. Dennoch erweisen sich manche Texte als zeitlos. Deswegen spielt sie Mörre noch einmal. In seinem „Best Beet – mein quer of“.
Natürlich hätte er das Programm auch einfach „querbeet – mein best of“ nennen können. Aber das wäre ja langweilig. Und Langeweile ist seine Sache nicht.
________________________________________________
/// Termine: 16. Juni // 28. Juli


ZWEI HEITERE GESCHICHTEN ÜBER EIN
ERNSTES THEMA

Szenische Lesung mit dem Amateurtheater Apolda
Hören und erleben Sie, wie zwei verliebte Computer „MAX und DAISY" in einem Märchen von Stefan Heym den Weltfrieden retten und wie „Der verwundete Sokrates“ in Bertolt Brechts Erzählung die entschei-dende Schlacht gegen die Perser gewinnen hilft.
________________________________________________
/// Termine: 30. Juni // 4. August


AUF DER WIESE HABEN WIR GELEGEN…
LATE SUMMER

die Band um Sängerin Britta Radig (Weimar)
Alte Songs, beflügelt durch eine „neue Seele“ – das ist die Musik von LATE SUMMER, der Band um Sängerin Britta Radig. Bekannte Melodien von Fleetwood Mac, Lizz Wright, Toto und anderen verzaubern die Zuhörer durch die eigenen musikalischen Arrangements der Band. LATE SUMMER überraschen mit stimmlicher und akustischer Vielfalt, die auch „Ost-Hits“ einschließt. „Auf der Wiese haben wir gelegen…“ - eine Anregung für einen Sonntagnachmittag im Museumsgarten am Pavillon!
________________________________________________
/// Termine: 7. Juli // 18. August


ZUM MUSENTREFF
von und mit Christine + Gerben van der Heide
und Viola Michaelis (Oßmannstedt, Weimar)

Texte und Gesang - mehr oder weniger mystisch … lyrisch, lustig, lästig, literarisch, liebreizend … und durch und durch musikalisch!
________________________________________________
/// Termin: 14. Juli


UNERHÖRTE HISTÖRCHEN
Historische, zeitgenössische und utopische Geschichten aus Apolda von und mit Ilka Lohmann (Apolda)
Apoldas Pflaster ist reich an Geschichten … Ilka Lohmann erzählt Heiteres, Tragisches, Gruseliges und Komisches in ihren fiktiven Abenteuern, die alle eines sind: interessant, spannend und humorvoll!
________________________________________________
/// Termin: 21. Juli


FRAU IM SOMMERKLEID, AUF DEM FAHRRAD MIT VIEL ZEIT
Geschichten und Musikvon und mit Andreas Max Martin (Weimar)
Andreas Max Martin lädt in seiner Solo-Show zu sommerlicher Unterhaltung in den lichtdurchfluteten Pavillon. Hierfür bedient er sich der Eleganz des Wortes und der schönsten Songs aus seinem Repertoire. Es wird spontan und humorvoll, denn Herr Martin zelebriert auf der Bühne in einzigartiger Weise die Leichtigkeit des Seins.
________________________________________________
/// Termin: 11. August

+ + +

AUSSTELLUNGEN IM GLOCKENSTADTMUSEUM
UND IM KUNSTHAUS APOLDA AVANTGARDE
IM VERANSTALTUNGSZEITRAUM


GlockenStadtMuseum
Traumstädtchen
30 Jahre Feiniger-Schüler-Pleinair in Mellingen
Kinder und Jugendliche unterwegs auf Feiningers Spuren
14. April – 1. September 2019
________________________________________________
Kunsthaus Apolda Avantgarde
Peter August Böckstiegel - Ein westfälischer Expressionist
„Sprühende Farbe, leuchtend und sinnlich“


[nach oben]