gelbe Montage im Museum

Montag, 28. September 2020, 19 Uhr

Demokratie einfach machen! Heute vor 30 Jahren

Gesprächsabend zur Wendezeit in Apolda und Ausstellungseröffnung

Meinungsfreiheit und eine freie unabhängige Presse sind Kernelemente einer demokratischen Gesellschaft. Dieses zeigen eindrucksvoll die im 1.Halbjahr 1990 in Apolda erschienenen 10 Ausgaben der Apoldaer Information – „noch keine Zeitung, aber auf dem Weg zum unabhängigen Neuen Apoldaer Wochenblatt“, so die Zeitungsmacher. Die beiden letzten Ausgaben erschienen als Sonderausgaben am 6.Mai zur Kommunalwahl und am 2.Juni unter der Überschrift „Pastorin und Ex-Stasi-Chef im Gespräch“. Die Referentin Brigitte Schramm stellt die Ergebnisse der Geschichtswerkstatt und weiterer Recherchen in den Archiven sowie aus der Auswertung der Zeitzeugengespräche vor. Der Gelbe Montag schließt die im Januar begonnenen Gesprächsabende zur Wendezeit in Apolda ab und eröffnet zugleich die Ausstellung „WendeZeitZeugen“.