Sonderausstellungen

Drei bis vier Sonderausstellungen zu unterschiedlichen kulturgeschichtlichen Themen ergänzen jährlich das Angebot des Museums an die Besucher.


Aktuell

Die Geheimnisse der Allerkleinsten-

Thüringer Dorfgeschichten

25.09. – 31.12.2022

Wildschweine, die Glocken ausgraben und so einen Ort begründen. Menschen, die eine katholische Kirche bauen, in der ein indischer Pater predigt. Ein Erbsbär, der mit Frauen tanzt, wenn deren Männer dafür gutes Geld geben.

Faszinierende Geschichten fanden die Filmemacherin Yvonne Andrä und der Autor Stefan Petermann, als sie ein Jahr lang Thüringens letzte Kleinstgemeinden besuchten. Orte, in denen weniger als einhundert Einwohnern leben und die sich doch selbst verwalten. Die beiden Künstler standen in den Vorgärten und Wohnzimmern der Dorfbewohner. Liefen die einzige Straße des Ortes hoch und runter. Waren bei Feuerwehr- und Schlossfesten. Wanderten über Weiden und durch Wälder. Erkundeten Kuhställe und Galerien. Hörten zu, notierten und fotografierten. Und staunten, welche Vielfalt im Kleinen liegt und wieviel Unentdecktes hier zu finden war. Die Ausstellung beschreibt weder ein Landlustidyll noch eine Provinzhölle, sondern erzählt mit eindrucksvollen Bild- und Tonaufnahmen, Texten und besonderen Objekten außergewöhnliche Geschichten.